Stiftung

Trägerschaft des Pflegeheimes Momo ist die Stiftung Haus Momo, die im August 1977 von der Merian-Iselin-Stiftung gegründet worden ist. Am 1. Februar 1982 ist das Heim mit damals Platz für 86 Bewohnerinnen und Bewohner eröffnet worden.

Mit dem Umbau der Liegenschaft Bruderholzstrasse 108 in 4 Wohngruppen mit je 6 Einzelzimmern und einem grossen Wohnzimmer mit Küche, bietet das Heim seit 2001 Lebensraum für 110 Betagte in 100 Einzelzimmern und 5 grösseren Doppelzimmer für Ehepaare. Davon sind 24 Plätze speziell für Menschen mit Demenz eingerichtet.
 

Das Heim wird von Isabelle Wassermann geführt.

Präsident des Stiftungsrates ist Dr. Niklaus Honauer.

Die weiteren Stiftungsräte sind
Silvia Streit-Casanova
Felix Dettwiler
Sybille Hercher

 

 

Zertifikate

Lehrbetrieb.GIF

Die Stiftung Haus Momo ist ein anerkannter Ausbildungsbetrieb für folgende Berufe: Assistent/-in Gesundheit und Soziales, Fachfrau/-mann Gesundheit, Dipl. Pflegefachfrau/-mannHF, Fachfrau/-mann Betriebsunterhalt EFZ, Fachfrau/-mann Betriebsunterhalt EBA, Bürolehre EBA, Koch/Köchin EFZ,Fachfrau/-mann Betreuung Kind, Dipl. Aktivierungsfachfrau/-mann.

 

i punkt zertifikat

Wir handeln nach den Grundsätzen von "die CHARTA - Arbeit für Menschen mit Behinderung" und erfüllen die Vergabekriterien für das Label iPunkt. Die Stiftung Haus Momo hat Menschen mit Behinderung im ersten Arbeitsmarkt angestellt und achtet deren berufliche Chancengleichheit.

 

co2 zertifikat               

Die Stiftung Haus Momo ist EnAW-Teilnehmer. Die Massnahmen der EnAW-Teilnehmer bewirkten im 2018 eine Reduktion von 3274 Gegawattstunden Energie und 551 615 Tonnen CO₂ (im Vergleich zu 2013).